Wirtschaftsverband Heuberg

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Neuer Wirtschaftsverband Heuberg bündelt Kräfte

Aus dem „Arbeitskreis Heuberg“ wird eine GmbH - Interessen der Region gemeinsam vertreten

Unternehmer aus der Region haben mit dem Wirtschaftsverband Heuberg am 30. November offiziell eine GmbH gegründet. Auch die Gemeinde Bärenthal ist mit dabei.  Das erste Tref-fen der Beteiligten fand bereits im November 2018 statt.

Dass die gebündelte Wirtschaftsstärke etwas in der Region bewegt, hat der Zusammenschluss in den vergangenen Jahren laut eigenen Angaben bewiesen: Unter dem Namen „Arbeitskreis Heuberg“ fanden sich die Unternehmerinnen und Unternehmer zusammen und widmeten sich mit den Bürgermeistern in sogenannten Heuberg Foren wichtigen Themen der Region wie etwa der Infrastruktur, Lebensqualität oder dem Fachkräftemangel. Hierbei gewannen sie auch Unterstützung, beispielsweise von Guido Wolf und Volker Kauder. „Es macht uns natür-lich stolz, zum Zeitpunkt der offiziellen Gründung des Wirtschaftsverbands bereits auf einige tolle Erfolge blicken zu können“, so Gründungsmitglied Miriam Häring, Geschäftsführerin der Anton Häring KG, in einer Pressemitteilung.

Seit Juli des Jahres hat sich der Zusammenschluss aktiv um neue Mitglieder für den Verband bemüht, um gemeinsam eine starke Interessensgruppe gegenüber der Kommunalpolitik zu bilden. „Wir möchten den Heuberg adäquat vertreten, denn wir kennen unsere Stärken und wissen um die wirtschaftliche, landschaftliche und gesellschaftliche Attraktivität unserer Re-gion“, führt Benedikt Hermle, Vorstand der Hermle AG, an: „Themen, wie die medizinische Versorgung im ländlichen Raum, eine Infrastruktur, die den Warenverkehr und die Fachkräf-tegewinnung verbessert, und selbstverständlich die Zukunftssicherung unserer Region durch die aktive Nachwuchskräfteförderung auf allerhöchstem Niveau sind nur einige Punkte, die wir vorantreiben werden.“

Organisiert und getragen wird der Verband gleichermaßen von den Gemeinden und der Wirt-schaft auf dem Heuberg. Eine Konstellation, der sich bereits 71 Unternehmen und Gemeinden angeschlossen haben, die selbst unmittelbar von den Themen betroffen sind. Denn: Auf dem Heuberg finden sich laut dem Verband einige der wirtschaftsstärksten Gemeinden in Baden-Württemberg, die aber alleine zu klein sind, um politischen Einfluss ausüben zu können. „Der Verband ist unsere Möglichkeit unsere Interessen, die Interessen des Heubergs, gegenüber Bund, Land und Landkreis gemeinsam und wirksam zu kommunizieren“, so André Kielack, Bürgermeister der Gemeinde Gosheim.
„Es wird eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe sein und diese Zusammenarbeit aller Gemein-den und der Wirtschaft auf dem Heuberg, wird uns dabei helfen, auf die großen Herausforde-rungen zu reagieren, vor denen jede einzelne Gemeinde auf dem Heuberg steht“, so Bubsheimer Bürgermeister Thomas Leibinger. Eine Geschäftsführerstelle ist bereits ausge-schrieben und soll bis zum ersten Quartal 2022 besetzt werden.

 


 

Erste feststehende Details zum Verband

  • Organisiert/getragen wird der Verband von den Gemeinden und der Wirtschaft auf dem Heuberg
  • Gesellschaftsform: GmbH – Geschäftsführer (m/w/d) wird gesucht
  • Mit Fokus auf die Wirtschaft
  • Ziel: möglichst viele Unternehmen versammeln, um die Region Heuberg adäquat zu vertreten
  • Interessengruppe für die Kommunalpolitik bilden
  • Heimatverbundenheit und soziales Engagement für die Region fördern

 

56,5 % BESCHÄFTIGUNGSQUOTE

Für rund 17.700 Einwohner gibt es auf dem Heuberg rund 10.000 Arbeitsstellen.

2.269,33 EURO / EINWOHNER

Die Steuerkraftsumme pro Einwohner auf dem Heuberg liegt rund 550 Euro über dem Landkreisschnitt.

29.675.000 EURO GEWERBESTEUER

Nur jeder 8. Kreisbewohner kommt vom Heuberg, aber dafür jeder 4. Gewerbesteuer-Euro.

 

LASSEN SIE UNS THEMEN VORANTREIBEN WIE DIESE:


Medizinische Versorgung

  • Für gute medizinische Versorgung im ländlichen Raum.
  • Für die Verbesserung durch eine wohnortsnahe Versorgung, durch die Verkürzung der Reaktionszeiten und für eine gute kinderärztliche Versorgung


Infrastruktur

  • Für eine sehr gute digitale Infrastruktur, welche die Attraktivität der Region Heuberg steigert.
  • Für eine Infrastruktur, die den Warenverkehr nicht erschwert und Fachkräfte nicht abschreckt.


Für die Zukunftssicherung der Region

Für eine heimatverbundene Bildung auf Top-Niveau:

  • Wir wollen Nachwuchskräfte in der Region halten.
  • Wir wollen die regionale Wirtschaft auf die Herausforderungen der Digitalisierung und Transformation ausrichten.
  • Wir wollen das von einer Arbeitsgruppe aus regionalen Unternehmen, der Hochschule Furtwangen Standort Tuttlingen, der Erwin-Teufel-Schule-Spaichingen und der Industrie und Handelskammer entwickelte neue Studienkonzept weiter ausbauen.

 

Ausbildungsmesse Heuberg

  • Für eine effektivere Fachkräftegewinnung auf dem Heuberg.
  • Für Nachwuchskräfte aus der Region, denen man mit einer eigenen Ausbildungsmesse zeigen kann, dass das Gute oft so nahe liegt – und wie vielfältig die Berufslandschaft hier ist.


Marke Heuberg - Image

  • Für eine Imageverbesserung und die Verbindung des Heubergs mit Themen wie „Digitalisierung“, „Fortschritt“ und „Innovationskraft“.


Freizeit & Lebensqualität

  • Für die Steigerung der regionalen Lebens- und Freizeitqualität.
  • Für eine attraktive Heimat, mit der Abwanderung entgegengewirkt werden kann.
  • Für eine attraktive neue Heimat, mit der Fachkräfte und deren Familien in die Region geholt werden können.


Region plus

  • Für ein gemeinsames Engagement für Ihre Ideen und Visionen.
  • Für das Einbringen Ihrer Themen im Verband und das effektive Voranbringen Ihrer Themen bei Institutionen und der Kommunalpolitik.

 

 



Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden Flyer, Stand 24.08.2021. Die Grün-dungsmitglieder können der Mitgliederliste entnommen werden.


 
Sie haben Fragen? Ihr Pressekontakt:
Frau Ramona Leibold
Anton-Häring-Straße 1
78585 Bubsheim
Tel.: +49 7429 932-593
Fax: +49 7429 932-129
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Steuern & Gebühren

Steuern & Gebühren

Realsteuerhebesätze für Gemeindesteuern

 

Grundsteuer

Der Hebesatz bei der GrundsRealsteuerhebesätze für Gemeindesteuernteuer A für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe beträgt 400 v.H.
Der Hebesatz bei der Grundsteuer B für die Grundstücke beträgt 380 v.H.
(Gemäß Haushaltssatzungsbeschluss vom  26.01.2016, Haushaltsplan 2.1.4  )

 

Kindergartengebühren

Download Kindergarten-SatzungBaerenthal 2018

 

Hundesteuer

Download Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung der Hundesteuer

 

Wasser- & Entwässerungsgebühren

Download Abwassergebuehren

 

Abfallgebühren / Satzung

Download Abfallgebührensatzung

Download Abfallgebührensatzung Änderung vom 10.12.2013

 

Sondernutzungen an öffentlichen Straßen

Download Satzung über Erlaubnisse und Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen

 

Verwaltungsgebühren

Download Satzung zur Änderung dder Satzung über die Erhebung von Verwaltungsgebühren

 

Stellenausschreiben

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

 

Derzeit sind keine Stellen neu zu besetzen!