Rathaussturm

 

Narren feiern bei strahlendem Sonnenschein

Als ein Narrenfest unter strahlend blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen ist der „Schmotzige“ in Bärenthal gefeiert worden. Die Kinder freuten sich über ihre Befreiung im Kindergarten. Singend und trommelnd zogen sie durch den Ort und stürmten Polonaise tanzend das Rathaus.

 

Angeführt von der Hauptfigur der Bärenthaler Fasnet, dem Bären und den Bära-Weible versammelten sich am Nachmittag zahlreiche Narren vor dem Rathaus, um den Rathaussturm zu erleben. Minuten später wurde das Gemeindeoberhaupt abgesetzt. Die Narren der Narrenvereinigung Bärenthal übernahmen die Herrschaft über die Gemeinde. Bürgermeister Keller als Bär gewandet, zierte sich nicht lang und überreichte den Schlüssel bereitwillig „zumindest bis Aschermittwoch“.

 

Daraufhin gab es kein Halten mehr und die vielen Närrinnen und Narren die tapfer vor dem Verwaltungssitz ausgeharrt hatten strömten zum Michaelisplatz, wo der Narrenbaum gestellt wurde. In den verschiedenen Lokalitäten wurde gefeiert bis in den späten Abend. Bis Aschermittwoch regiert nun in Bärenthal das närrische Volk.