Senioren feiern in Bärenthal

 

 

Kindergarten und Jungmusik unterhalten mit Tanz und weihnachtlichen Weisen

 

 

Mehr als 50 Bärenthaler Seniorinnen und Senioren konnten sich bei einem vorweihnachtlichen Nachmittag im festlich geschmückten Nebensaal des Landgasthofes Ochsen bei Kaffee, Kuchen und einem leckeren Weihnachtsmenue so richtig auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

 

Unter den Besuchern weilten auch die Gemeinderätin Stefanie Greiner und der Gemeinderat Jochen Zimmermann. Als Ehrengast konnte Bürgermeister Tobias Keller, Altbürgermeister und Ehrenbürger Roland Ströbele herzlich willkommen heißen.

 

Teilen und Zeit für andere finden. Ein Anliegen das Bürgermeister Tobias Keller in seiner Begrüßungsrede am Beispiel von St. Martin verdeutlichte. Dieser sollte Vorbild für die Menschen sein, den teilen tue gut. „Heute können wir hier Zeit und gute Laune teilen“ sagte Keller und wünschte den anwesenden Gästen ein paar schöne Stunden in froher Runde.

 

Das Weihnachten eine Botschaft bereithält, die alle, Christen wie Nicht-Christen anspricht, machte Frau Katrin Beck durch den Vortrag ihrer Weihnachtsgeschichte deutlich.

 

Einen großen Auftritt hatten die „Großen“ des Kindergartens, die mit ihrem Lichtertanz die Senioren erfreuten. Zum Dank gab es viel Applaus und für jedes Kind eine Tüte mit Leckereien.

 

Für weihnachtliches Flair sorgten die Jungmusiker des Musikvereins Bärenthal unter der Leitung von Frau Ronja Alber und Gina Beck mit einem ganzen Feuerwerk virtuos vorgetragener Musikstücke. Besonders bei dem Bärenthaler Weihnachtslied „In dunkler Nacht“ sangen alle im Saal mit.

 

Ein Höhepunkt der Feier war der Besuch des Hl. St. Nikolaus mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht. Der heilige Mann war mit den Seniorinnen und Senioren zufrieden und hatte für alle Gäste statt der Rute eine „Weihnachtsbrezel“ in seinem Gepäck.