Kurzbericht

 

Kurzbericht aus der Sitzung des Gemeinderates vom 14.02.2017

 

TOP 1    Verabschiedung  der langjährigen Mitarbeiterin Wilhelmine Grathwohl
Frau Wilhelmine Grathwohl, langjährige Mitarbeiterin der Gemeinde Bärenthal tritt am 28.02.2017 nach 43 jähriger Tätigkeit im öffentlichen Dienst, davon über 10 Jahren in Bärenthal, in den wohlverdienten Ruhestand. Ihr letzter Arbeitstag war aufgrund eines vorhandenen Resturlaubs und aufgesparter Überstunden am 02.02.2017. Die große Wertschätzung des Gemeinderates und der Verwaltung kam durch die offizielle Verabschiedung von Frau Grathwohl im Gemeinderat und der Überreichung eines Präsentes und eines Blumenstraußes durch Bürgermeister Keller zum Ausdruck .
TOP 2       Bebauungsplan „Bäralodge"
Die Satzung über den Bebauungsplan „Bäralodge" und die Satzung über die örtlichen Bauvorschriften wurde durch den Gemeinderat beschlossen.
TOP  3        E-Mobilität – Zuschussantragsstellung
Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde vor kurzem verabschiedet. Es sieht vor, im Zeitraum von 2017 bis 2020 mindestens 15.000 öffentliche Ladestationen aufzubauen. Dafür wird ein Gesamtbudget von 300 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. Der Gemeinderat beschloss, dass die Gemeinde in Zusammenarbeit mit Herrn Einsiedler von der EnBW, einen Förderantrag für die Errichtung einer E-Ladestation beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur einreicht.
TOP 5    Anträge des NABU Baden-Württemberg auf umweltbezogene Informationen zum Kommunalwald Bärenthal
Der Gemeinderat erteilte der Weitergabe der umweltbezogenen Informationen zum Kommunalwald Bärenthal durch die ForstBW seine Zustmmung.
TOP 6    Bekanntgaben Maßnahmenbeschreibung der geplanten Ökokontomaßnahme Unterm Langfelsen
Im Oktober 2016 wurde erstmals das Maßnahmenkonzept für die geplante Ökokontomaßnahme „Unterm Langfelsen" dem Gemeinderat vorgestellt. Vom Büro faktorgrün wurde das Maßnahmenkonzept dem Landratsamt zur Prüfung und Abstimmung vorgelegt. Zwischenzeitlich liegt das Einverständnis des Umweltamtes zum vorlegten Maßnahmenkonzept, Anlage eines Buchen­ Waldes trockenwarmer Standort, vor. Laut der Planung werden durch die geplante Maßnahme 315.550 Ökopunkte erzielt, die für das künftige Baugebiet „Mittleres Eschle" eingesetzt werden.
TOP 7    Bekanntgabe von Beschlüssen aus der  letzten nicht­ öffentlichen  Sitzung soweit  rechtlich zulässig
Bürgermeister Keller gab bekannt, dass der Gemeinderat der Verpachtung des Bauplatzes Flst. Nr. 585/18 zur Errichtung eines Stellplatzes an Herrn Thomas Greiner zugestimmt hat.